Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Fachstelle für Gleichstellung, Wettbewerb zur Kampagne «Gleichstellung macht‘s möglich»

GR Nummer 2010/80
Geschäftsart Interpellation

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Präsidialdepartement (PRD)

Ablaufschritte

DatumDetails
08.02.2012Abschreibung

2010/80
Interpellation von Severin Pflüger (FDP) und Claudia Simon (FDP) vom 03.02.2010:
Fachstelle für Gleichstellung, Wettbewerb zur Kampagne «Gleichstellung macht‘s möglich»

Der Stadtrat beantwortet die Interpellation (STRB 1214 vom 7. Juli 2010).

 

Die Interpellation wird abgeschrieben (Art. 97 Abs. 3 GeschO GR).

 

Mitteilung an den Stadtrat

Beschlussnummer: 2343
14.07.2010Stadtrat, Antwort Dokumente: 2010_0080.pdf (10 KB)
04.02.2010Eingang, Frist 6 Monate
2010/80
Interpellation von Severin Pflüger (FDP) und Claudia Simon (FDP) vom 03.02.2010:
Fachstelle für Gleichstellung, Wettbewerb zur Kampagne 
«Gleichstellung macht‘s möglich»
 
Von Severin Pflüger (FDP) und Claudia Simon (FDP) ist am 3. Februar 2010 folgende Interpellation eingereicht worden:
 
Am 27. Januar 2010 verbreitete die Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich eine Medienmitteilung mit dem Titel «Männer sind auch Mamis und Frauen dürfen stage-diven». Wesentlicher Inhalt der Medienmitteilung war, dass bei einem Wettbewerb mit dem Thema, was für die Teilnehmer dank der Gleichstellung möglich würde, die folgende Antwort gewann: «Gleichstellung macht’s möglich, dass meine Tochter mir «Mami» sagt, weil ich zuständig bin für ihre aktuell brennende Frage. (Das Mami ist nämlich jetzt beim Lohnerwerb)». Als Vater mit verschiedenen durchaus weiblich apostrophierten Haushaltspflichten und stolzem Besitzer eines AMOK-Männerrocks sowie als engagierte Mutter und Berufsfrau drängen sich uns hier einige Fragen auf:
 
  1. Wie stellt sich der Stadtrat dazu, dass Kinderbetreuung und -erziehung offenbar noch immer nur als eine Aufgabe der Mutter angesehen wird, wie die prämierte Wettbewerbsantwort eindrücklich aufzeigt?
  2. Welchen Mehrwert schaffte nach Ansicht des Stadtrates der durchgeführte Wettbewerb?
  3. Was bewog die Fachstelle für Gleichstellung diesen Wettbewerb durchzuführen, zumal sie nach eigenen Ausführungen in der Medienmitteilung nicht mit einer regen Teilnahme rechnete?
  4. Was hat die Durchführung dieses Wettbewerbs gekostet?
  5. Wo steht heute nach Ansicht des Stadtrates die Gleichstellung von Mann und Frau? Wann wird der Zeitpunkt erreicht sein, an dem auf die Fachstelle für Gleichstellung verzichtet werden kann?
 
Mitteilung an den Stadtrat
Dokumente: 2010_0080.pdf (61 KB)
Beschlussnummer: 5493

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Dies ist die Karte wie der Gemeinderate zu finden ist

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 Uhr bis 20 Uhr im Rathaus.

Rathaus
Limmatquai 55
8001 Zürich

Kontakt

 

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12