Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Intensivierung der Polizei-Zusammenarbeit

GR Nummer 2009/222
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Polizeidepartement (PD)

Ablaufschritte

DatumDetails
16.09.2015Abschreibung, Geschäftsbericht
Beschlussnummer: 1264
22.06.2011Überweisung, Frist 24 Monate
2009/222
Postulat von Ursula Uttinger (FDP) und Severin Pflüger (FDP) vom 27.5.2009:
Intensivierung der Polizei-Zusammenarbeit
 
Text siehe Dokument
Dokumente: 2009_0222 Protokollauszug Beschluss.pdf (22 KB) 2009_0222 Protokollauszug substanziell.pdf (38 KB)
Beschlussnummer: 1469
10.06.2009Ablehnung, beantragt
2009/222
Postulat von Ursula Uttinger (FDP) und Severin Pflüger (FDP) vom 27.5.2009:
Intensivierung der Polizei-Zusammenarbeit
 
Gemäss schriftlicher Mitteilung ist die Vorsteherin des Polizeidepartementes namens des Stadtrates bereit, das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen.
 
Namens der AL stellt A. Recher (AL) den Ablehnungsantrag.
 
Damit ist das Geschäft vertagt.
 
Mitteilung an den Stadtrat
Beschlussnummer: 4506
03.06.2009Stadtrat, Entgegennahme
28.05.2009Eingang
2009/222
Postulat von Ursula Uttinger (FDP) und Severin Pflüger (FDP) vom 27.5.2009:
Intensivierung der Polizei-Zusammenarbeit
 
Von Ursula Uttinger (FDP) und Severin Pflüger (FDP) ist am 27.5.2009 folgendes Postulat eingereicht worden:
 
Der Stadtrat wird gebeten zu prüfen, wie die Zusammenarbeit mit weiteren Polizeikorps intensiviert werden könnte, insbesondere bei Spezialaufgaben. Diese könnten einerseits durch die Stadtpolizei für andere Polizeikorps ausgeführt werden, andererseits könnte man gewisse Aufgaben an andere Korps auslagern.
 
Begründung:
Es gibt diverse Spezialaufgaben bei der Polizei, die besser erfüllt werden könnten, wenn diese nicht von jedem Polizeikorps selbst, sondern von einem einzelnen Korps überregional, d.h. auch für andere Korps übernommen würden. Dadurch könnte man das Spezialwissen vertiefen, Kosten sparen - insbesondere im Bereich der Ausbildung - und Dienstleistung verbessern.
Gerade im Bereich des wissenschaftlichen Dienstes oder der Präzisionsschützen arbeiten bereits heute einzelne Korps zusammen, dies sollte auch im Bereich der IT-Forensik angestrebt werden. Es stellt sich die Frage, ob die Kantonspolizei und die Stadtpolizei Zürich je eine eigene Seepolizei brauchen. Ebenfalls könnte man sich hinterfragen, ob es in mehreren Korps Ballistik-Experten braucht.
 
Mitteilung an den Stadtrat
Dokumente: 2009_0222.pdf (83 KB)
Beschlussnummer: 4443

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Dies ist die Karte wie der Gemeinderate zu finden ist

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 Uhr bis 20 Uhr im Rathaus.

Rathaus
Limmatquai 55
8001 Zürich

Kontakt

 

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12