Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Stellen der Stadtpolizei Zürich, öffentliche Ausschreibung und Sicherstellung der Attraktivität

GR Nummer 2010/503
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Polizeidepartement (PD)

Ablaufschritte

DatumDetails
24.10.2012Ablehnung

2010/503

Postulat von Ursula Uttinger (FDP) und Roger Tognella (FDP) vom 01.12.2010:

Stellen der Stadtpolizei Zürich, öffentliche Ausschreibung und Sicherstellung der Attraktivität


Text siehe Dokumente

Dokumente: 2010_0503 Protokollauszug Beschluss.pdf (25 KB) 2010_0503 Protokollauszug substanziell.pdf (31 KB)
Beschlussnummer: 3184
15.12.2010Stadtrat, Ablehnung
01.12.2010Eingang, Frist 3 Monate

2010/503

Postulat von Ursula Uttinger (FDP) und Roger Tognella (FDP) vom 01.12.2010:

Stellen der Stadtpolizei Zürich, öffentliche Ausschreibung und Sicherstellung der Attraktivität

 

Von Ursula Uttinger (FDP) und Roger Tognella (FDP) ist am 1. Dezember 2010 folgendes Postulat eingereicht worden:

 

Der Stadtrat wird gebeten zu prüfen, wie sichergestellt werden kann, dass sämtliche Polizei-Stellen öffentlich ausgeschrieben werden und die Attraktivität der Stadtpolizei bereits in den verschiedenen schweizerischen Polizeischulen sichergestellt ist.

 

Begründung:

Es ist nicht nachvollziehbar, weshalb Polizeistellen im Gegensatz zu anderen Stellen nicht öffentlich ausgeschrieben und geeignet publiziert werden. Neben der Fachzeitschrift „Police“ sind auch Alternativen zu prüfen. Es ist bekannt, dass ausgebildete Polizisten/Polizistinnen gerne Korpswechsel vornehmen würden. Da aber Stelle, abgesehen von Offiziersstellen, praktisch nicht öffentlich ausgeschrieben werden, wird dies für die interessierten Personenkreise erschwert.

Gemäss Interpellationsantwort 2009/201sind die Ausbildungskosten relativ hoch. Trotzdem soll ein offener Arbeitsmarkt auch für Polizisten/Polizistinnen angestrebt werden. Denn geschlossene Arbeitsmärkte sind weder im Interesse der Arbeitnehmenden noch des Arbeitgeber. Ausbildungskosten werden in der Regel mit einer Rückzahlungsverpflichtung verbunden, so dass nicht zu befürchten ist, dass man nur für andere Korps ausbildet; insbesondere dann nicht, wenn man ein attraktiver Arbeitgeber ist.

Im Weiteren sollte nicht vernachlässigt werden, dass Inputs aus verschiedenen Korps zu einer Qualitätssteigerung beitragen. Davon kann die Stadtpolizei nur profitieren, wenn die Stellen öffentlich ausgeschrieben werden.

 

Mitteilung an den Stadtrat
Dokumente: 2010_503.pdf (60 KB)
Beschlussnummer: 820

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Dies ist die Karte wie der Gemeinderate zu finden ist

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 Uhr bis 20 Uhr im Rathaus.

Rathaus
Limmatquai 55
8001 Zürich

Kontakt

 

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12