Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Erweiterung der Anzahl der Notfallparkplätze und der Parkzeiten bei den Stadtspitälern

GR Nummer 2015/334
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Pendent bei
Stadtrat (Frist bis 04.11.2017)
Zuständiges Departement Gesundheits- und Umweltdepartement (GUD)

Ablaufschritte

DatumDetails
04.11.2015Überweisung, Frist 24 Monate

2015/334

Postulat von Pascal Lamprecht (SP) und Ursula Uttinger (FDP) vom 21.10.2015:

Erweiterung der Anzahl der Notfallparkplätze und der Parkzeiten bei den Stadtspitälern


Gemäss schriftlicher Mitteilung ist die Vorsteherin des Gesundheits- und Umweltdepartements namens des Stadtrats bereit, das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen.

 

Es wird weder ein Ablehnungs- noch ein Textänderungsantrag gestellt.

 

Damit ist das Postulat dem Stadtrat zur Prüfung überwiesen.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Beschlussnummer: 1368
28.10.2015Stadtrat, Entgegennahme
21.10.2015Eingang, Frist 3 Monate

2015/334

Postulat von Pascal Lamprecht (SP) und Ursula Uttinger (FDP) vom 21.10.2015:

Erweiterung der Anzahl der Notfallparkplätze und der Parkzeiten bei den Stadtspitälern


Von Pascal Lamprecht (SP) und Ursula Uttinger (FDP) ist am 21. Oktober 2015 folgendes Postulat eingereicht worden:

 

Der Stadtrat wird aufgefordert zu prüfen, wie bei den Stadtspitälern die Anzahl der Notfallparkplätze und die Parkzeiten – zumindest nachts – erweitert werden können. Die bestehenden Personal-Parkplätze sollen dabei erhalten bleiben.

 

Begründung:

Für gewisse Notfälle (v.a. nachts) kann es unumgänglich sein, dass PatientInnen bzw. deren Begleitung mit dem Privatauto zu den Spitälern gelangen. In einigen Fällen davon ist es zudem zwingend, den Patienten oder die Patientin nicht nur vor dem Eingang auszusteigen lassen, sondern diese(n) auch weiter zu begleiten. In einzelnen Fällen wiederum kann das Auto danach nicht innert kürzester Zeit umparkiert werden.

Bei der Maternité im Triemli gibt es sog. „Storchenparkplätze“ für werdende Eltern direkt beim Eingang, welche während der Geburt benutzt werden können. Es soll geprüft werden, ob bei den Stadtspitälern analog Notfallparkplätze eingerichtet werden können (z.B. für frischgebackene Eltern mit kleinen PatientInnen).

Bei einem Notfall soll die Begleitung beim Patienten oder der Patientin bleiben dürfen, ohne gedanklich beim Privatauto zu sein – sei es wegen der Busse oder wegen des Umparkierens.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Dokumente: 2015_0334.pdf (58 KB)
Beschlussnummer: 1343

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Dies ist die Karte wie der Gemeinderate zu finden ist

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 Uhr bis 20 Uhr im Rathaus.

Rathaus
Limmatquai 55
8001 Zürich

Kontakt

 

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12