Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Sozialhilfe, Schadensumme und Rückerstattungen bei Missbrauch

GR Nummer 2008/80
Geschäftsart Schriftliche Anfrage

Ablaufschritte

DatumDetails
03.07.2008Kenntnisnahme
2008/80
Schriftliche Anfrage von Monika Erfigen (SVP) und Roger Bartholdi (SVP) vom 30.1.2008:
Sozialhilfe, Schadensumme und Rückerstattungen bei Missbrauch
 
Der Stadtrat beantwortet die Schriftliche Anfrage (STRB 393 vom 9.4.2008).
Beschlussnummer: 3047
17.04.2008Stadtrat, Antwort Dokumente: 2008_0080.pdf (16 KB)
31.01.2008Eingang, Frist 3 Monate
2008/80
Schriftliche Anfrage von Monika Erfigen (SVP) und Roger Bartholdi (SVP) vom 30.1.2008:
Sozialhilfe, Schadensumme und Rückerstattungen bei Missbrauch
 
Von Monika Erfigen (SVP) und Roger Bartholdi (SVP) ist am 30.1.2008 folgende Schriftliche Anfrage eingereicht worden:
 
Dass Monika Stocker das Missbrauchsproblem klein redet, hat bei ihr System. Erst auf massiven Druck hatte sie vor anderthalb Jahren den Sozialinspektoren zugestimmt. Die Schadensumme der von den drei neu angestellten Sozialinspektoren im letzten halben Jahr untersuchten Fälle beträgt insgesamt 857'000 Franken zu Unrecht bezogene Sozialhilfe. Das Sozialamt will das Geld zurück verlangen - mit allerdings geringen Aussichten auf Erfolg.
 
In diesem Zusammenhang bitte ich um Beantwortung der folgenden Fragen:
 
  1. Wie hoch war die Schadensumme der aufgedeckten zu Unrecht bezogenen Sozialhilfegelder in den letzten drei Jahren (2005 bis 2007)?
  2. Wie viele dieser zu Unrecht bezogenen Sozialhilfegelder hat das Sozialamt zurück gefordert?
  3. Wie viele der zurück geforderten Gelder sind effektiv zurück bezahlt worden?
  4. Auf welchem (internen) Konto werden die uneinbringlichen Forderungen schlussendlich abgeschrieben?
  5. Wie hoch beliefen sich die entsprechenden Abschreibungen in den letzten 3 Jahren (2005 bis 2007)?
  6. Welchen Saldo wies die Position „Debitor zurück geforderte Sozialhilfegelder", d.h. der Saldo der (noch) nicht abgeschriebenen Forderungen jeweils am 31.12. der Jahre 2005 bis 2007 aus?
 
Mitteilung an den Stadtrat.
Dokumente: 2008_0080.pdf (19 KB)
Beschlussnummer: 2705

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuch einer Sitzung des Gemeinderats

Halle 9 Ansicht Bock 2

Der Besuch einer Ratssitzung ist zurzeit aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Parlamentsdienste.

Kontakt

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12