Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Gebiet Binz, Förderung des Zuzugs zusätzlicher Unternehmen

GR Nummer 2006/484
Geschäftsart Postulat
Eingereicht durch

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Hochbaudepartement (HBD)

Ablaufschritte

DatumDetails
26.01.2011Abschreibung
Text siehe unter GR Nr. 2009/525 (Verknüpfte Geschäfte)
Beschlussnummer: 1010
10.01.2007Überweisung, Frist 24 Monate
2006/484
Postulat von Monjek Rosenheim (FDP) vom 8.11.2006:
Gebiet Binz, Förderung des Zuzugs zusätzlicher Unternehmen
 
Gemäss schriftlicher Mitteilung ist die Vorsteherin des Hochbaudepartementes namens des Stadtrates bereit das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen (vergleiche Protokoll-Nr. 807/2006).
 
Ueli Brasser (SD) hat seinen am 22. November 2006 gestellten Ablehnungsantrag zurückgezogen (vergleiche Protokoll-Nr. 876/2006).
 
Ein anderer Antrag wird nicht gestellt, womit das Postulat dem Stadtrat zur Prüfung   überwiesen ist.
 
Mitteilung an den Stadtrat.
Beschlussnummer: 1100
22.11.2006Ablehnung, beantragt
2006/484
Postulat von Monjek Rosenheim (FDP) vom 8.11.2006:
Gebiet Binz, Förderung des Zuzugs zusätzlicher Unternehmen
 
Gemäss schriftlicher Mitteilung ist die Vorsteherin des Hochbaudepartementes namens des Stadtrates bereit das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen (vergleiche Protokoll-Nr. 807/2006).
 
Ueli Brasser (SD) stellt den Ablehnungsantrag.
 
Damit ist das Geschäft vertagt.
 
Mitteilung an den Stadtrat.
Beschlussnummer: 876
15.11.2006Stadtrat, Entgegennahme
08.11.2006Eingang
2006/484
Postulat von Monjek Rosenheim (FDP) vom 8.11.2006:
Gebiet Binz, Förderung des Zuzugs zusätzlicher Unternehmen
 
Von Monjek Rosenheim (FDP) ist am 8.11.2006 folgendes Postulat eingereicht worden:
 
Der Stadtrat wird gebeten zu prüfen, wie das Gebiet Binz im Stadtkreis 3 bezüglich Zuzug von zusätzlichen Firmen/KMU's und den damit verbundenen Arbeits- und Lehrstellen gefördert bzw. noch attraktiver gemacht werden kann. Hierbei wäre es insbesondere wünschenswert, wenn der Stadtrat in einem kurzen Bericht eine Aus­legeordnung über vergangenes und geplantes seine Überlegungen konzeptionell darlegen würde.
 
Begründung:
Eine prosperierende Stadt braucht mehr Wohnungen und mehr Arbeitsplätze bzw. Zuzug von neuen Firmen. Im Stadtkreis 3 wird an der Peripherie aktuell Sihlcity auf dem ehemaligen Gelände der Sihlpapier bis im 2007 fertiggestellt. Auf den ehemali­gen Grundstücken der Zürcher Ziegeleien und der Gebrüder Hatt-Haller entstanden in den vergangenen zwei Jahrzehnten zwei sehr grosse Wohnüberbauungen von jeweils 400 bis 500 Wohneinheiten.
 
Im sogenannten Binz-Quartier gab es im hinteren Teil einige Grossbauten mit ent­sprechendem Zuzug von Grossfirmen und zahlreichen Arbeitsplätzen. Der Grossteil der Binz ist aber seit Jahrzehnten ein „Biotop von KMUs“. Hier sind Unternehmen wie START Unternehmenszentrum Zürich neu hinzugekommen. Aus heutiger Sicht würde es Sinn machen, wenn der Stadtrat seine Sicht der weiteren Entwicklung des Binz-Quartiers in einer Auslegeordnung bzw. einem Bericht einmal übersichtlich darlegen würde.
Dokumente: 2006_0484.pdf (20 KB)
Beschlussnummer: 807

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Dies ist die Karte wie der Gemeinderate zu finden ist

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 Uhr bis 20 Uhr im Rathaus.

Rathaus
Limmatquai 55
8001 Zürich

Kontakt

 

 

 

 

 

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12