Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Verbesserung der Sicherheit auf dem Trottoir der Schaffhauserstrasse zwischen der Bühlwiesenstrasse und der Bahnunterführung

GR Nummer 2014/294
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Polizeidepartement (PD)

Ablaufschritte

DatumDetails
20.09.2017Abschreibung, Geschäftsbericht
Beschlussnummer: 3292
05.11.2014Überweisung, Frist 24 Monate

2014/294

Postulat von Markus Merki (GLP) und Sven Sobernheim (GLP) vom 17.09.2014:

Verbesserung der Sicherheit auf dem Trottoir der Schaffhauserstrasse zwischen der Bühlwiesenstrasse und der Bahnunterführung


Text siehe Dokumente

Dokumente: 2014_0294 Protokollauszug Beschluss.pdf (27 KB) 2014_0294 Protokollauszug substanziell.pdf (13 KB)
Beschlussnummer: 486
22.10.2014Ablehnung, beantragt

2014/294

Postulat von Markus Merki (GLP) und Sven Sobernheim (GLP) vom 17.09.2014:

Verbesserung der Sicherheit auf dem Trottoir der Schaffhauserstrasse zwischen der Bühlwiesenstrasse und der Bahnunterführung


Gemäss schriftlicher Mitteilung ist der Vorsteher des Polizeidepartements namens des Stadtrats bereit, das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen.

 

Roland Scheck (SVP) stellt namens der SVP-Fraktion den Ablehnungsantrag.

 

Damit ist das Geschäft vertagt.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Beschlussnummer: 421
01.10.2014Stadtrat, Entgegennahme
17.09.2014Eingang, Frist 3 Monate

2014/294

Postulat von Markus Merki (GLP) und Sven Sobernheim (GLP) vom 17.09.2014:

Verbesserung der Sicherheit auf dem Trottoir der Schaffhauserstrasse zwischen der Bühlwiesenstrasse und der Bahnunterführung


Von Markus Merki (GLP) und Sven Sobernheim (GLP) ist am 17. September 2014 folgendes Postulat eingereicht worden:

Der Stadtrat wird aufgefordert zu prüfen, mit welchen Massnahmen die Sicherheit auf dem stattauswärtsführenden Trottoir für die Zufussgehenden und die Velofahrenden an der Schaffhauserstrasse zwischen der Bühlwiesenstrasse und der Bahnunterführung, bzw. unter der Bahnunterführung Schaffhauserstrasse, verbessert werden kann.

 

Begründung:

Mit den baulichen Veränderungen der Schaffhauserstrasse zwischen der Hausnummern 450 bis 464 im Jahr 2010 wurden unter anderem die vormaligen sehr eng definierten parallelen Anwohnerparkplätze aufgehoben und neu grosszügig markiert, so dass Fahrzeuge neu rechtwinklig zur Strassenachse parkiert werden. Zudem wurde der Fahrradstreifen auf das Trottoir verlegt.

Die baulichen Veränderungen haben zur Folge, dass sich der zur verfügungstehende Raum auf dem Trottoir für Zufussgehende durch die o.g. Veränderungen, stark reduziert hat. Dadurch entstehen, insbesondere in den Abendstunden für alle Verkehrsteilnehmer immer wieder sehr gefährliche Situationen. Insbesondere wenn Autos ein- oder ausparken, bzw. weit über die markierten Parkfelder herausstehen, während sich entgegenkommende Fussgänger und Velofahrende kreuzen. Zudem ist der Fahrradstreifen nicht über die ganze Strecke als solcher gekennzeichnet, was zwischen Fussgängern und Velofahrern zu Missverständnissen und hitzigen Diskussionen führt.

Unmittelbar vor der Bahnunterführung werden die Velofahrenden mittels einer horizontalen Verschwenkung auf das Niveau der Strasse geleitet, weil auf dem Trottoir Bauminseln angeordnet sind. Diese unmittelbare Verschwenkung ist für die Autofahrenden nicht erkennbar und schaft regelmässig gerfährliche Situationen zwischen Velo- und Autofahrenden.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Dokumente: 2014_0294.pdf (480 KB)
Beschlussnummer: 367

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Halle 9 Ansicht Bock 2

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 bis ca. 20 Uhr in der Halle 9 in Zürich-Oerlikon.

Halle 9, Thurgauerstrasse 11, 8050 Zürich – Situationskarte

Kontakt

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12