Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Open Source Software (OSS), Anwendung bei Systemablösungen

GR Nummer 2006/24
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Finanzdepartement (FD)

Ablaufschritte

DatumDetails
17.09.2009Abschreibung, Geschäftsbericht
Beschlussnummer: 4828
01.02.2006Überweisung, Frist 24 Monate
2006/24
Postulat von Balthasar Glättli (Grüne) und Michael Baumer (FDP) vom 25.1.2006:
Open Source Software (OSS), Anwendung bei Systemablösungen
 
Balthasar Glättli (Grüne) begründet das Postulat (vergleiche Protokoll-Nr. 5097/2006).
 
Gemäss schriftlicher Mitteilung ist der Vorsteher des Finanzdepartementes namens des Stadtrates bereit das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen.
 
Mauro Tuena (SVP) stellt den Ablehnungsantrag.
 
Das Postulat wird mit 87 gegen 30 Stimmen dem Stadtrat zur Prüfung überwiesen.
 
Mitteilung an den Stadtrat.
Beschlussnummer: 5121
01.02.2006Stadtrat, Entgegennahme
25.01.2006Eingang
2006/24
Postulat von Balthasar Glättli (Grüne) und Michael Baumer (FDP) vom 25.1.2006:
Open Source Software (OSS), Anwendung bei Systemablösungen
 
Von Balthasar Glättli (Grüne) und Michael Baumer (FDP) ist am 25.1.2006 folgendes Postulat eingereicht worden:
 
Wir bitten den Stadtrat zu prüfen, wie im Zusammenhang mit grösseren Systemablösungen wie der in den nächsten Jahren anstehenden Ablösung der AS/400 Systeme aber auch einer Ablösung der Windows-Desktop-Systeme und der darauf laufenden Software rechtzeitig die notwendigen Vorbereitungen getroffen werden können, damit eine OSS (OpenSource-Software)-Alternative gleichberechtigt ins Auswahlprozedere einbezogen werden kann.
 
Begründung:
Systemablösungen bilden einen guten Zeitpunkt, um alternative Software-Einsätze und -Entwicklungen auf Ebene der Betriebssysteme aber auch der Anwendungsprogramme zu prüfen und gegebenenfalls zu implementieren.
 
Ein Beispiel für Ansätze, welche im Arbeitsplatzbereich den Verzicht auf Windows-Systeme ermöglichen, ist die SOA (Service oriented Architecture), bei denen die zentrale Logik auf den zentralen System liegt und somit das Betreibssystem der Arbeitsplatz-Systeme unwesentlich ist. Solche Ansätze spiele aktuell auch in der Privatwirtschaft eine wesentliche Rolle und tragen mit zu einer kostengünstigeren und einfacher zu wartenden Software-Landschaft.
Dokumente: 2006_0024.pdf (20 KB)
Beschlussnummer: 5097

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Dies ist die Karte wie der Gemeinderate zu finden ist

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 Uhr bis 20 Uhr im Rathaus.

Rathaus
Limmatquai 55
8001 Zürich

Kontakt

 

 

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12