Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Pilotprojekt mit gebundenen Tagesschulen, Planung einer stabilen und überschaubaren Mittagsbetreuung für die Kindergarten- und Unterstufenkinder

GR Nummer 2015/33
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Pendent bei
Stadtrat
Zuständiges Departement Schul- und Sportdepartement (SSD)

Ablaufschritte

DatumDetails
08.04.2015Überweisung, Frist 24 Monate

2015/33

Postulat von Rosa Maino (AL) und Walter Angst (AL) vom 28.01.2015:

Pilotprojekt mit gebundenen Tagesschulen, Planung einer stabilen und überschaubaren Mittagsbetreuung für die Kindergarten- und Unterstufenkinder


Text siehe Dokumente

Dokumente: 2015_0033 Protokollauszug Beschluss.pdf (26 KB) 2015_0033 Protokollauszug substanziell.pdf (30 KB)
Beschlussnummer: 855
11.03.2015Ablehnung, beantragt

2015/33

Postulat von Rosa Maino (AL) und Walter Angst (AL) vom 28.01.2015:

Pilotprojekt mit gebundenen Tagesschulen, Planung einer stabilen und überschaubaren Mittagsbetreuung für die Kindergarten- und Unterstufenkinder


Gemäss schriftlicher Mitteilung ist der Vorsteher des Schul- und Sportdepartements namens des Stadtrats bereit, das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen.

 

Roland Scheck (SVP) stellt namens der SVP-Fraktion den Ablehnungsantrag.

 

Damit ist das Geschäft vertagt.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Beschlussnummer: 769
06.02.2015Stadtrat, Entgegennahme
28.01.2015Eingang, Frist 3 Monate

2015/33

Postulat von Rosa Maino (AL) und Walter Angst (AL) vom 28.01.2015:

Pilotprojekt mit gebundenen Tagesschulen, Planung einer stabilen und überschaubaren Mittagsbetreuung für die Kindergarten- und Unterstufenkinder


Von Rosa Maino (AL) und Walter Angst (AL) ist am 28. Januar 2015 folgendes Postulat eingereicht worden:


Der Stadtrat wird beauftragt, das Städtische Pilotprojekt mit gebundenen Tagesschulen für alle Projektphasen (1–3) unter räumlichen und personellen Voraussetzungen zu planen, die Kindergarten- und Unterstufenkindern eine Mittagsbetreuung in überschaubaren und stabilen Gruppen garantiert.

 

Begründung:

Entsprechend ihrem Entwicklungsstand sind Kindergartenkinder und auch UnterstufenschülerInnen in erhöhtem Masse auf Ruhezeiten und auf Gruppen von überschaubarer Grösse in möglichst konstanter Zusammensetzung angewiesen. Deshalb ist sicherzustellen, dass die Kinder bis und mit der 3. Klasse ihre Mittagszeit in übersichtlicher Konstellation – zusammengesetzt aus Kindern, Lehr- und Betreuungspersonen aus ihrem gewohnten Umfeld – verbringen können. Für die Kindergartenkinder sind unbedingt Ruhezeiten nach dem Mittagsessen in dafür geeigneten Räumen und mit entsprechender Betreuung zu garantieren.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Dokumente: 2015_0033.pdf (49 KB)
Beschlussnummer: 693

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuch einer Sitzung des Gemeinderats

Halle 9 Ansicht Bock 2

Der Besuch einer Ratssitzung ist zurzeit aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Parlamentsdienste.

Kontakt

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12