Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Erstellung eines von der Fahrbahn abgesetzten Fuss- und Velowegs parallel zur Seebacherstrasse ab der Bahnunterführung bis zum Friedhof Schwandenholz

GR Nummer 2012/210
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Pendent bei
Geschäftsbericht Stadtrat
Zuständiges Departement Tiefbau- und Entsorgungsdepartement (TED)

Ablaufschritte

DatumDetails
05.06.2013Überweisung, Frist 24 Monate

2012/210

Postulat von Marianne Aubert (SP) und Gabriela Rothenfluh (SP) vom 23.05.2012:

Erstellung eines von der Fahrbahn abgesetzten Fuss- und Velowegs parallel zur Seebacherstrasse ab der Bahnunterführung bis zum Friedhof Schwandenholz

 

Text siehe Dokumente

Dokumente: 2012_0210 Protokollauszug Beschluss.pdf (25 KB) 2012_0210 Protokollauszug substanziell.pdf (28 KB)
Beschlussnummer: 3991
06.06.2012Ablehnung, beantragt

2012/210

Postulat von Marianne Aubert (SP) und Gabriela Rothenfluh (SP) vom 23.05.2012:

Erstellung eines von der Fahrbahn abgesetzten Fuss- und Velowegs parallel zur Seebacherstrasse ab der Bahnunterführung bis zum Friedhof Schwandenholz

 

Gemäss schriftlicher Mitteilung ist die Vorsteherin des Tiefbau- und Entsorgungsdepartements namens des Stadtrats bereit, das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen.

 

Namens der SVP-Fraktion stellt Bruno Amacker (SVP) den Ablehnungsantrag.

 

Damit ist das Geschäft vertagt.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Beschlussnummer: 2771
30.05.2012Stadtrat, Entgegennahme
23.05.2012Eingang, Frist 3 Monate

2012/210

Postulat von Marianne Aubert (SP) und Gabriela Rothenfluh (SP) vom 23.05.2012:

Erstellung eines von der Fahrbahn abgesetzten Fuss- und Velowegs parallel zur Seebacherstrasse ab der Bahnunterführung bis zum Friedhof Schwandenholz

 

Von Marianne Aubert (SP) und Gabriela Rothenfluh (SP) ist am 23. Mai 2012 folgendes Postulat eingereicht worden:

 

Der Stadtrat wird gebeten zu prüfen, wie parallel zur Seebacherstrasse ab der Bahnunterführung durch das Hürstholz und über die Felder zum Friedhof Schwandenholz ein Fuss- und ein Veloweg – klar abgesetzt von der Fahrbahn - erstellt werden können. Die Fahrbahn soll dabei nicht verbreitert werden.

 

Begründung:

Die Verbindungstrasse zwischen Affoltern und Seebach soll auch von nicht motorisierten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern gefahrlos benutzt werden können. Auch für sie ist die Seebacherstrasse die direkteste Verbindung zwischen den oben erwähnten Quartieren. Für VelofahrerInnen ist die heutige Situation aufgrund der schmalen Fahrbahn sehr gefährlich. Da auf der schmalen Strasse neben zwei sich kreuzenden Autos kein Platz mehr ist, kommt es bei Überholmanövern immer wieder zu gefährlichen Situationen für VelofahrerInnen. Für FussgängerInnen gibt es keine Möglichkeit auf direktem Weg von Seebach nach Affoltern (oder umgekehrt) zu gelangen. Sie müssen einen Umweg durchs Quartier (oder den Wald und übers Feld) machen.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Dokumente: 2012_0210.pdf (48 KB)
Beschlussnummer: 2707

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Dies ist die Karte wie der Gemeinderate zu finden ist

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 Uhr bis 20 Uhr im Rathaus.

Rathaus
Limmatquai 55
8001 Zürich

Kontakt

 

 

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12