Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Hintergründe und Grundlagen für die Verkehrsregime mit dem erlaubten Befahren der Trottoirs

GR Nummer 2013/45
Geschäftsart Schriftliche Anfrage

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Polizeidepartement (PD)

Ablaufschritte

DatumDetails
29.05.2013Kenntnisnahme

2013/45

Schriftliche Anfrage von Alan David Sangines (SP) und Marcel Schönbächler (CVP) vom 06.02.2013:

Hintergründe und Grundlagen für die Verkehrsregime mit dem erlaubten Befahren der Trottoirs


Der Stadtrat beantwortet die Schriftliche Anfrage (STRB 381 vom 15. Mai 2013).

Beschlussnummer: 3966
15.05.2013Stadtrat, Antwort Dokumente: 2013_0045.pdf (35 KB)
06.02.2013Eingang, Frist 3 Monate

2013/45

Schriftliche Anfrage von Alan David Sangines (SP) und Marcel Schönbächler (CVP) vom 06.02.2013:

Hintergründe und Grundlagen für die Verkehrsregime mit dem erlaubten Befahren der Trottoirs


Von Alan David Sangines (SP) und Marcel Schönbächler (CVP) ist am 6. Februar 2013 folgende Schriftliche Anfrage eingereicht worden:

Hinter der Bushaltestelle „Bahnhof Altstetten“ der Buslinien 31, 78, 80, 89 stadteinwärts ist das Befahren des Trottoirs erlaubt. Dies führt immer wieder zu Konflikten zwischen Autofahrenden und Fussgängerinnen und Fussgängern. Die Situation ist für beide Seiten mühsam, für die Fussgängerinnen und Fussgänger, die den Autos ausweichen müssen, aber auch für die Autofahrenden, die nur schleppend vorwärts kommen und oftmals auch Schäden an ihren Fahrzeugen davon tragen. Die Dienstabteilung Verkehr hat bereits mitgeteilt, dass dieses unglückliche Verkehrsregime künftig aufgehoben wird. Ein entsprechender Vorstoss, der die unverzügliche Änderung dieses Verkehrsregime fordert, wurde von den Unterzeichnenden bereits eingereicht. Der Bahnhof Altstetten ist aber offenbar nicht der einzige Ort, an welchem derartige Konflikte bestehen.

 

In diesem Zusammenhang bitten wir den Stadtrat um die Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. An welchen Orten sind öffentlich zugängliche Parkplätze für Autos nur über das Trottoir erreichbar?
  2. An welchen Orten haben Autos auf dem Trottoir gegenüber dem Fussverkehr Vortritt (z.b. bei Trottoirüberfahrten)?
  3. Das Trottoir hinter der Tramhaltestelle Escher-Wyss-Platz gegenüber dem Gebäude der KV Business School, Höhe Wilhelmstrasse, wird ebenfalls von Fahrzeugen beansprucht. Besteht hier eine ähnliche bzw. gleichartige Situation wie bei der eingangs erwähnten Bushaltestelle Bahnhof Altstetten? Wenn ja, wie begründet dies der Stadtrat? Wenn nein, um was für eine Art Verkehrsregime handelt es sich dort?
  4. Auch hinter der Haltestelle Morgental, stadtauswärts, dürfen Fahrzeuge das Trottoir befahren. Soll diese Situation auch verbessert werden?
  5. Welche Geschwindigkeit ist generell bei Fahrten auf dem Trottoir erlaubt?
  6. Wie beurteilt der Stadtrat die Verkehrssituation an all denjenigen Örtlichkeiten, wo zurzeit das Autofahren auf den Trottoirs erlaubt ist?
  7. Beabsichtigt der Stadtrat das Autofahren auf den Trottoirs an den genannten Örtlichkeiten zukünftig zu verbieten oder auf eine andere Weise einzuschränken? Wenn nein, warum nicht?

 

Mitteilung an den Stadtrat

Dokumente: 2013_0045.pdf (90 KB)
Beschlussnummer: 3608

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Halle 9 Ansicht Bock 2

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 bis ca. 20 Uhr in der Halle 9 in Zürich-Oerlikon.

Halle 9, Thurgauerstrasse 11, 8050 Zürich – Situationskarte

Kontakt

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12