Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Hürstwiese, Installation einer WC-Anlage

GR Nummer 2005/233
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Tiefbau- und Entsorgungsdepartement (TED)

Ablaufschritte

DatumDetails
17.09.2009Abschreibung, Geschäftsbericht
Beschlussnummer: 4828
29.06.2005Überweisung, Frist 24 Monate
2005/233
Postulat von Walter Isliker (SVP) und Hans Nikles (SVP) vom 15.6.2005:
Hürstwiese, Installation einer WC-Anlage
 
Gemäss schriftlicher Mitteilung ist der Vorsteher des Tiefbau- und Entsorgungsdepartementes namens des Stadtrates bereit das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen (vergleiche Protokoll-Nr. 4346/2005).
 
Es wird kein Ablehnungsantrag gestellt.
 
Damit ist das Postulat dem Stadtrat zur Prüfung überwiesen.
 
Mitteilung an den Stadtrat.
Beschlussnummer: 4385
22.06.2005Stadtrat, Entgegennahme
15.06.2005Eingang
2005/233
Postulat von Walter Isliker (SVP) und Hans Nikles (SVP) vom 15.6.2005:
Hürstwiese, Installation einer WC-Anlage
 
Von Walter Isliker (SVP) und Hans Nikles (SVP) ist am 15.6.2005 folgendes Postulat eingereicht worden:
 
Der Stadtrat wird aufgefordert zu prüfen, ob eine Toilette im Geräteraum auf der Hürstwiese oder ein mobiles WC-Häuschen im Hürstwald in Zürich-Affoltern installiert und abgestellt werden könnte.
 
Begründung:
Die Hürstwiese in Zürich-Affoltern wird an schönen und warmen Tagen und Abenden und hauptsächlich an Wochenenden stark frequentiert. Viele Familien mit Kindern benützen diese ehemalige Sportplatzwiese zum Grillieren, zum Spielen und zum Ausspannen. Da es in der näheren Umgebung keine geeignete Toilette hat, verrichten sie ihre Notdurft im Wald und hauptsächlich hinter dem nahe gelegenen Schützenhaus im Hürstwald.
 
Ab und zu werden an Sonntagen auf dieser Wiese Gottesdienste abgehalten; auch diese „Kirchengänger“ sind gezwungen, sich im Wald und hinter dem Schützenhaus zu erleichtern.
 
Während der Sommerzeit ist es am prekärsten mit dem Dreck. Die Läufer und Spa­ziergänger können sich dann nur noch auf den Strassen und Pfaden im Wald bewe­gen. Denn überall im Gelände liegen Papier und Fäkalien herum. Hinter dem Schüt­zenhaus müssen dessen Benutzer diese „Hinterlassenschaft“ wegen der penetran­ten Gerüche mit chemischen Mitteln neutralisieren. Dieses Ärgernis muss mit geeig­neten Mitteln eliminiert werden.
Dokumente: 2005_0233.pdf (305 KB)
Beschlussnummer: 4346

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuch einer Sitzung des Gemeinderats

Halle 9 Ansicht Bock 2

Der Besuch einer Ratssitzung ist zurzeit aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Parlamentsdienste.

Kontakt

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12