Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Steigerung der Aufenthaltsqualität durch Erhöhung der Anzahl Sitzbänke

GR Nummer 2013/15
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Tiefbau- und Entsorgungsdepartement (TED)

Ablaufschritte

DatumDetails
20.09.2017Abschreibung, Geschäftsbericht
Beschlussnummer: 3292
27.11.2013Überweisung, Frist 24 Monate

2013/15

Postulat von Marianne Aubert (SP) und Alan David Sangines (SP) vom 16.01.2013:

Steigerung der Aufenthaltsqualität durch Erhöhung der Anzahl Sitzbänke


Text siehe Dokumente

Dokumente: 2013_0015 Protokollauszug Beschluss.pdf (23 KB) 2013_0015 Protokollauszug substanziell.pdf (27 KB)
Beschlussnummer: 4510
30.01.2013Ablehnung, beantragt

2013/15

Postulat von Marianne Aubert (SP) und Alan David Sangines (SP) vom 16.01.2013:

Steigerung der Aufenthaltsqualität durch Erhöhung der Anzahl Sitzbänke


Gemäss schriftlicher Mitteilung ist die Vorsteherin des Tiefbau- und Entsorgungsdepartements namens des Stadtrats bereit, das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen.

 

Namens der SVP-Fraktion stellt Roland Scheck (SVP) den Ablehnungsantrag.

 

Damit ist das Geschäft vertagt.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Beschlussnummer: 3554
23.01.2013Stadtrat, Entgegennahme
16.01.2013Eingang, Frist 3 Monate

2013/15

Postulat von Marianne Aubert (SP) und Alan David Sangines (SP) vom 16.01.2013:

Steigerung der Aufenthaltsqualität durch Erhöhung der Anzahl Sitzbänke


Von Marianne Aubert (SP) und Alan David Sangines (SP) ist am 16. Januar 2013 folgendes Postulat eingereicht worden:

 

Der Stadtrat wird aufgefordert zu prüfen, wie die Anzahl der Sitzbänke markant erhöht werden kann.

 

Begründung:

Ist man mit gehbehinderten Menschen oder Kindern in der Stadt unterwegs, fällt einem rasch auf, dass es wenig Gelegenheiten gibt, um sich ohne Konsumzwang hinzusetzen. Ebenso fällt einem auf, dass sich über Mittag an allen möglichen Orten Leute hinsetzen, um etwas zu essen. Gerade in hektischen Zeiten ist es wichtig, dass man sich auch im Stadtraum kurz ausruhen kann. Es ist daher nicht erstaunlich, dass man bei gutem Wetter oftmals von Glück reden kann, wenn man Platz auf einer Sitzbank findet, da die wenig vorhandenen Sitzbänke meist restlos besetzt sind.

Als besonderes Ödland in Bezug auf Sitzbänke führen wir den Lindenplatz in Altstetten, den Meierhofplatz in Höngg, den Zehntenhausplatz in Affoltern und den Kreuzplatz in Hottingen an. Wir erheben keinerlei Ansprüche auf Vollständigkeit oder gar auf einem Ranking.

Unserer Meinung nach gehört es zur Aufenthaltsqualität einer Stadt, dass sie über genügend Sitzbänke an geeigneten Plätzen, Strassenzügen und Orten verfügt. Dies ist ein Bedürfnis, das hinlänglich bekannt ist und auch international hohe Priorität geniesst. So hat sogar der Bürgermeister von New York angekündigt, die Anzahl Sitzbänke auch ausserhalb der grossen Parks zu erhöhen.

 

Mitteilung an den Stadtrat

Dokumente: 2013_0015.pdf (60 KB)
Beschlussnummer: 3515

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Dies ist die Karte wie der Gemeinderate zu finden ist

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 Uhr bis 20 Uhr im Rathaus.

Rathaus
Limmatquai 55
8001 Zürich

Kontakt

 

 

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12