Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Sihl an der Lessingstrasse, Realisierung eines Stegs gemäss Richtplan

GR Nummer 2007/406
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Pendent bei
Stadtrat
Zuständiges Departement Tiefbau- und Entsorgungsdepartement (TED)

Ablaufschritte

DatumDetails
06.10.2009Überweisung, Frist 24 Monate
2007/406
Postulat von Daniel Leupi (Grüne) und Dr. Claudia Nielsen (SP) vom 11.07.2007:
Sihl an der Lessingstrasse, Realisierung eines Stegs gemäss Richtplan
 
Gemäss schriftlicher Mitteilung ist die Vorsteherin des Tiefbau- und Entsorgungsdepartementes namens des Stadtrates bereit, das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen.
 
Daniel Leupi (Grüne) begründet das Postulat (vergleiche Protokoll-Nr. 1956/2007).
 
Monjek Rosenheim (FDP) begründet den von Monjek Rosenheim (FDP) namens der FDP-Fraktion am 29. August 2007 gestellten Ablehnungsantrag.
 
Das Postulat wird mit 73 gegen 39 Stimmen dem Stadtrat zur Prüfung überwiesen.
 
Mitteilung an den Stadtrat
Beschlussnummer: 4945
29.08.2007Ablehnung, beantragt
2007/406
Postulat von Daniel Leupi (Grüne) und Dr. Claudia Nielsen (SP) vom 11.07.2007:
Sihl an der Lessingstrasse, Realisierung eines Stegs gemäss Richtplan
 
Gemäss schriftlicher Mitteilung ist der Vorsteher des Tiefbau- und Entsorgungsdepartementes namens des Stadtrates bereit das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen (vergleiche Protokoll-Nr. 1956/2007).
 
Namens der FDP-Fraktion stellt Monjek Rosenheim (FDP) den Ablehnungsantrag.
 
Damit ist das Geschäft vertagt.
 
Mitteilung an den Stadtrat.
Beschlussnummer: 2065
22.08.2007Stadtrat, Entgegennahme
11.07.2007Eingang
2007/406
Postulat von Daniel Leupi (Grüne) und Dr. Claudia Nielsen (SP) vom 11.07.2007:
Sihl an der Lessingstrasse, Realisierung eines Stegs gemäss Richtplan
 
Von Daniel Leupi (Grüne) und Dr. Claudia Nielsen (SP) ist am 11.07.2007 folgendes Postulat eingereicht worden:
 
Der Stadtrat wird gebeten zu prüfen, wie der im kommunalen Richtplan vorgesehe­ne Steg über die SihI zwischen Lessingstrasse und Sihlcity so schnell als möglich realisiert werden kann.
 
Begründung:
Das im Frühling 2007 eröffnete Einkaufszentrum Sihlcity erfreut sich grosser Be­liebtheit. Die Zwischenbilanz der Investoren nach 100 Betriebstagen hat gezeigt, dass das Verkehrskonzept, namentlich die Ausrichtung auf den öffentlichen, den Fuss- und den Veloverkehr, ein Erfolg ist. Noch ist aber die Infrastruktur zur Erschliessung von Sihlcity für den Fussverkehr nicht überall optimal (siehe auch schriftliche Anfrage 2007/305). Eine Lücke besteht auch von Osten her: Im kom­munalen Richtplan ist eine Verbindung von der Lessingstrasse über die SihI auf das Areal von Sihlcity vorgesehen. Die Realisierung dieses Steges würde die Er­reichbarkeit von Sihlcity von Wollishofen her stark verbessern, die Fusswegverbindungen zwischen der Enge und Wiedikon stark aufwerten und die oft überfüllten Trottoirs im Bereich der Kreuzung Utobrücke / Manessestrasse wesentlich entlas­ten. Nach dem erfolgreichen Start von Sihlcity besteht kein Grund mehr, den ge­planten Steg nicht umgehend zu realisieren. Eine Mitfinanzierung durch die Träger von Sihlcity ist anzustreben.
Dokumente: 2007_0406.pdf (20 KB)
Beschlussnummer: 1956

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuch einer Sitzung des Gemeinderats

Halle 9 Ansicht Bock 2

Der Besuch einer Ratssitzung ist zurzeit aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Parlamentsdienste.

Kontakt

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12