Gemeinderat der Stadt Zürich

Sprunglink:

Schulhaus Balgrist, räumliche Rahmenbedingungen zur Umsetzung des neuen Volksschulgesetzes

GR Nummer 2009/518
Geschäftsart Postulat

Aktueller Stand

Zuständiges Departement Schul- und Sportdepartement (SSD)

Ablaufschritte

DatumDetails
05.09.2012Rückzug

2009/518

Postulat von Marianne Aubert (SP) und Dr. Jean-Daniel Strub (SP) vom 11.11.2009:

Schulhaus Balgrist, räumliche Rahmenbedingungen zur Umsetzung des neuen Volksschulgesetzes

 

Text siehe Dokumente

Dokumente: 2009_0518 Protokollauszug Beschluss.pdf (20 KB) 2009_0518 Protokollauszug substanziell.pdf (22 KB)
Beschlussnummer: 3042
25.11.2009Ablehnung, beantragt
2009/518
Postulat von Marianne Aubert (SP) und Jean-Daniel Strub (SP) vom 11.11.2009:
Schulhaus Balgrist, räumliche Rahmenbedingungen zur Umsetzung des neuen Volksschulgesetzes
 
Gemäss schriftlicher Mitteilung ist der Vorsteher des Schul- und Sportdepartementes namens des Stadtrates bereit, das Postulat zur Prüfung entgegenzunehmen.
 
Namens der SVP-Fraktion stellt Mauro Tuena (SVP) den Ablehnungsantrag.
 
Damit ist das Geschäft vertagt.
 
Mitteilung an den Stadtrat
Beschlussnummer: 5156
18.11.2009Stadtrat, Entgegennahme
11.11.2009Eingang, Frist 3 Monate
2009/518
Postulat von Marianne Aubert (SP) und Jean-Daniel Strub (SP) vom 11.11.2009:
Schulhaus Balgrist, räumliche Rahmenbedingungen zur Umsetzung des neuen Volksschulgesetzes
 
Von Marianne Aubert (SP) und Jean-Daniel Strub (SP) ist am 11.11.2009 folgendes Postulat eingereicht worden:
 
Der Stadtrat wird gebeten zu prüfen, wie im Schulhaus Balgrist die notwendigen räumlichen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Umsetzung des neuen Volksschulgesetzes gewährleistet und die akute Raumknappheit noch im laufenden Schuljahr 2009/2010 entschärft werden können. Für dieses und andere Schulhäuser in vergleichbaren Situationen sind über die kurzfristig angezeigten Massnahmen hinaus langfristige Lösungen zur Behebung unzureichender räumlicher Voraussetzungen zu finden.
 
Begründung:
Das Schulhaus Balgrist weist Klassenraumgrössen von 62 m2 auf. Die 1. Klasse umfasst aktuell 29 Schülerinnen und Schüler. Gemäss neuem Volksschulgesetz werden auch Kinder, die früher Kleinklassen besuchten, in die Regelklassen integriert. Dies kann jedoch nur funktionieren, wenn den Klassen ausreichend Schulraum zur Verfügung steht, was im Schulhaus Balgrist nicht der Fall ist. Nur so ist es möglich, im Team-Teaching oder in Halbklassen den individuellen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler Rechnung zu tragen. Um das neue Volksschulgesetz wirksam umsetzen zu können, braucht es in allen Schuleinheiten ausreichend Schulräume, wobei solche je nach Situation dazu gemietet werden können oder beispielsweise in Pavillons bereit gestellt werden können. Mit Blick auf das Schulhaus Balgrist wurden vom Elternrat, den Lehrpersonen und den betroffenen Eltern schon im Herbst 2008 Lösungsvorschläge an die Schulleitung und die Schulpräsidentin herangetragen, jedoch bis anhin nicht umgesetzt.
 
Mitteilung an den Stadtrat
Dokumente: 2009_0518.pdf (391 KB)
Beschlussnummer: 5098

Lage, Kontakt und über den Internetauftritt

Besuchen Sie den Gemeinderat

Dies ist die Karte wie der Gemeinderate zu finden ist

Der Gemeinderat tagt jeden Mittwochabend
von 17 Uhr bis 20 Uhr im Rathaus.

Rathaus
Limmatquai 55
8001 Zürich

Kontakt

 

 

 

Gemeinderat der Stadt Zürich
Parlamentsdienste
Stadthausquai 17
Postfach
8022 Zürich

Tel.
044 412 31 10
Fax
044 412 31 12